ROGER STEEN

REISEBERICHT MONGOLEI
Informationen zu unser Reise

Vom 09. Juni bis zum 30. Juni 2011 waren meine Lebensgefährtin und ich in der Mongolei unterwegs. Insgesamt haben wir 2700 km in den unendlichen Weiten zurückgelegt und hatten nicht immer den blauen Himmel über uns.

»Wer nach Zentralasien geht, muss die gewohnten Maßstäbe ablegen. Er sollte das Land betreten wie am ersten Schöpfungstag, als ob er keine Erfahrungen habe, die Menschen nicht kenne und nicht einmal die Natur. Das Umlernen im Denken erfordert nicht bloß Anpassungsfähigkeit. Dazu ist die Bereitschaft des Herzens notwendig.«
(Fritz Mühlenweg)

»Diese Tour verbindet viele klassische Sehenswürdigkeiten der Mongolei. Sie führt von Ulaanbaatar zunächst in den Norden und anschließend in die Gobi. Diese Tour ist der ideale Einstieg für jeden, der die Mongolei noch nicht kennt und möglichst viele interessante Gebiete des Landes erleben möchte. Besondere Höhepunkte sind die Besichtigungen der Klöster Amarbajasgant und Erdene Zuu (Karakorum) sowie das Gebiet um die Geierschlucht.
Amarbajasgant liegt nicht weit von der neu erbauten Asphaltstraße zwischen Darchan und Erdenet in einem sehr schön gelegenen Tal. Die Landschaft und die von dem Kloster ausgehende Ruhe nehmen jeden Betrachter vollkommen in ihren Bann. Karakorum ist die Wiege der Mongolei und die alte Hauptstadt des mittelalterlichen mongolischen Imperiums. Südlich von Karakorum geht die Landschaft allmählich in die Gobi über. Innerhalb der Gobi sind die Geierschlucht mit ihren Wüstenlandschaften und Canyons sowie Bajandsag mit seinen mächtigen Felsformationen ein besonderes Naturerlebnis. Bis spät in den Sommer ist die enge und schmale Geierschlucht mit Eis aus dem vorhergehenden Winter gefüllt. Mit etwas Glück kann man in Bajandsag versteinerte Dinosaurierknochen finden. Dieser Teil der Tour folgt den Spuren des legendären Forschers und Entdeckers Sven Hedin. Neben einer abwechslungsreichen Strecke werden sie auch die Möglichkeit haben, das Nomadenleben zu erleben. Unsere Fahrer und auch der Guide werden bemüht sein, so oft wie möglich bei den Nomadenfamilien anzuhalten.«

(Aus der Reisebeschreibung unseres Reiseveranstalters)

Das sind wir - Petra und Roger - mit unserer Reiseleiterin Uugantsetseg (Ona), unserem Fahrer Munkhbat (Muujgii) und seinem russischen Jeep am Abschluss unserer Reise bei den Großen Erdmuttersteinen (Ikh Gazryn Chuluu). 322 km bis Ulaan Baatar liegen noch vor uns und dann endet unsere Rundreise durch die unendlichen Weiten der Mongolei. Wir wären gerne länger geblieben und hätten uns noch das eine oder andere angesehen.

Während der ganzen Reise habe ich einen GPS-Logger mit laufen lassen, so dass wir unsere Reiseroute gut nachvollziehen können.

Den gesamten GPS-Track können Sie als NMEA-Datei oder als GPX-Datei herunterladen und sich unsere Route z.B. mit dem Programm GeoSetter von Friedemann Schmidt ansehen.
Oder starten Sie einfach den in dieser Seite integrierten  GPXViewer von Jürgen Berkemeier, der Ihnen  unsere Reiseroute und ausgewählte Bilder in Google Maps anzeigt.

Als Fotoausrüstung hatte ich eine Nikon D80 mit einem Nikkor 16-85mm, einem Nikkor 70-300mm, einem Micro Nikkor 60mm und einem Fisheye Nikkor 10,5mm mit sowie ein Blitzgerät Nikon SB 600, eine Infrarotfernbedienung, ein Manfrotto Reisestativ 7321YB und einem Manfrotto Table Top MA345. Zusätzlich hatten wir eine Canon PowerShot A640 und einen GPS-Logger Wintec WBT-202 mit.

Wir haben unsere Reise als individuelle Privatreise für zwei Personen bei Bedu Expeditionen - Peter Franzisky gebucht. Durchgeführt wurde die Reise von dem mongolischen Veranstalter Steppenfuchs Reisen.

 

Für alle bereitgestellten Informationen können wir keine Gewähr auf Richtigkeit übernehmen. Besonders die GPS-Daten sind nicht geeignet, um damit ohne ortskundigen Führer und Fahrer die Mongolei zu bereisen. Die Bilder und sonstige Inhalte dieses Reiseberichtes sind Eigentum von Roger Steen und weiteren Urhebern. Sie sind urheberrechtlich geschützt.

Dipl.-Ing. Roger Steen
Schäferkamp 3
D-21614 Buxtehude

Fon   +49 (0)4161 734 71 92
Mail   info@RogerSteen.de