UNSERE REISE

Informationen zur Reise
Die Reiseroute

Die Stationen unserer Reise:
Hinflug, Madaba
Mount Nebo, Bethany, Dead Sea, Madaba
Madaba, Wadi Ibn Hammad, Kerak, Wadi Musa
Wadi Musa, Petra
Wadi Musa, Petra
Wadi Musa, Little Petra, Wadi Rum
Wadi Rum
Wadi Rum, Dead Sea
Dead Sea, Rückflug

Alle Informationen zu unserer Individualreise Jordanien finden Sie hier beim Reiseveranstalter Bedu Expeditionen aus Haar bei München.

Fehlen Informationen oder haben Sie Anmerkungen oder Fragen.
Ich freue mich über Ihr Feedback.

REISEBERICHT JORDANIEN
Tag 6 - Mo 25.02.2019 - Wadi Musa, Little Petra, Wadi Rum

Unsere Fahrer holt uns nach dem Frühstück ab und wir besuchen zuerst den Canyon von Little Petra.

Little Petra

Der Siq el-Barid, auch Little Petra genannt, liegt wenige Kilometer nördlich der Nabatäerstadt Petra. Der ehemalige Karawanenrastplatz kann als Vorort von Petra betrachtet werden.

Obwohl el-Barid deutlich kleiner ist als Petra und über weniger prächtige Fassaden verfügt, war er ein bedeutender Karawanenrastplatz auf der Handelsroute zwischen Mittelmeer und Rotem Meer – und er war auch der größte Warenumschlagsplatz von Petra.

Die schmale Schlucht am Eingang war durch eine Tür zu verschließen und bot große Sicherheit durch ihre Unzugänglichkeit.

Ein letzter Blick in das Gebiet, in dem die Nabatäerstadt Petra verborgen liegt. Dann geht es weiter nach Süden und die Landschaft wird immer wüstenhafter.

Wadi Rum

Wir erreichen am frühen Nachmittag das Hasan Zawaideh Camp im Wadi Rum. Hier sind zwei Übernachtungen für uns gebucht.

Zum Sonnenuntergang verlassen wir das Camp und gehen zu einem Platz, den die Beduinen uns empfohlen haben, um beim Sonnenuntergang in der ersten Reihe zu sitzen.

Sternenhimmel in der Wüste

Nach dem Abendessen steht noch ein ganz besonderer Event auf dem Programm.

Die Leute von RumSky Adventures holen uns im Camp ab und fahren mit uns zum Beobachtungsplatz in der Wüste, um uns den nächtlichen Sternenhimmel durch professionelle Teleskope zu zeigen.

RumSky ist ein Observatorium, das für Touristen geöffnet ist, die das Wadi Rum in Jordanien besuchen. Das Wadi Rum ist einer der seltenen Orte auf der Welt, an denen man aufgrund der geringen Lichtverschmutzung Tausende von Himmelsobjekten sehen kann. RumSky hat große Teleskope und professionellen Astronomen zeigen und erklären den Besuchern den Himmel.