RASPBERRY PI incl. Buchempfehlungen

Inbetriebnahme des Raspberry Pi

Einrichtung des
WLAN-Adapters (Edimax)

Der alternative Zugriff über
eine Remotedesktopverbindung
das Cygwin Terminal
den Cygwin XWin Server

Die Installation der Zusatzsoftware
für die Erweiterungsplatine
für das Kameramodul

Die Einrichtung
eines Webservers
eines FTP-Servers

Die Installation
des RPI ControlCenters
weiterer Software

Das System aktuell halten

Ich freue mich über Ihr Feedback zu dieser Anleitung, die im Dezember 2013 erstellt wurde. Sie basiert auf dem Raspbian-Image (Debian Wheezy) 2013-09-25-wheezy-raspbian.img.
Im Februar 2015 wurde sie für den Raspberry Pi 2 überarbeitet und mit dem aktuellen Raspbian-Image (Debian Wheezy) 2015-01-31-raspbian.img getestet.

WEBSERVER EINRICHTEN

Damit der Apache (Webserver) installiert werden kann, werden Nutzergruppen benötigt – ansonsten schlägt die Installation fehl. Mit den folgenden Befehlen werden die Standardnutzergruppen für den Apachen anlegt:

sudo groupadd www-data
sudo usermod -a -G www-data www-data

Apache installieren

Jetzt kann der Apache installiert werden:

sudo apt-get install apache2 apache2-doc apache2-utils

Jetzt den Browser auf dem Windows PC starten und die folgenden URL eingeben

http://<IP-Adresse>/

It Works!!

PHP und MySQL installieren

Aber viel kann man damit noch nicht anstellen. Jetzt wird PHP und MySQL nach gerüstet, damit dann auch dynamische Inhalte auf dem Webserver laufen:

sudo apt-get install libapache2-mod-php5 php5 php-pear php5-xcache
sudo apt-get install php5-mysql
sudo apt-get install mysql-server mysql-client

Bei der MySQL Installation wird nach einem Passwort für den MySQL-Root-User gefragt. Unbedingt ein Passwort vergeben (zum Beispiel "raspberry", da man sich später mit diesen User am phpMyAdmin anmeldet, um neue Datenbanken oder Datenbank-User einzurichten.

Jetzt in das Webserver-Verzeichnis wechseln und eine neue Datei anlegen

cd /var/www
sudo nano phpinfo.php

mit dem folgenden Inhalt

<?php
phpinfo();
?>

anlegen. Mit Strg-O speichern und mit Strg-X den Editor verlassen. Jetzt mit dem Browser die folgende URL aufrufen:

http://<IP-Adresse>/phpinfo.php

PhpMyAdmin installieren

Jetzt wird phpMyAdmin nach gerüstet, damit dann auch die Datenbank administriert werden kann:

sudo apt-get install phpmyadmin

Wärend der Installation auswählen, dass

  • der Webserver apache2 automatisch konfiguriert werden soll,
  • die Datenbank für phpMyAdmin mit dbconfig-common konfiguriert werden soll,
  • das Passwort für den Datenbank User "root" eingeben und
  • unbedingt ein Passwort für den User "phpmyadmin" (zum Beispiel "raspberry") vergeben.

Jetzt nur noch eine Konfiguration anpassen:

sudo nano /etc/apache2/mods-enabled/dir.conf

Die Zeile mit dem Eintrag DirectoryIndex um index.php erweitern und die Datei speichern und den Editor beenden.
Danach den Apache neu starten

sudo /etc/init.d/apache2 restart

PhpMyAdmin aufrufen

Jetzt können wir zum ersten Mal phpMyAdmin aufrufen. Im Browser die folgende URL eingeben

http://<IP-Adresse>/phpmyadmin/

Jetzt mit dem Mysql User "root" anmelden, um Datenbanken einzurichten oder neue Datenbankuser anzulegen. Bestehende Datenbanken werden mit dem User "phpmyadmin" bearbeitet.