MEINE REISE

Informationen zur Reise
Die Reiseroute

Die Stationen meiner Reise:
Ankunft in Reykjavik
Reykjavik und Fahrt zum Borgarfjörður
Fahrt zum Vulkan Snæfellsjökull
Fahrt zum Skagafjörður
Fahrt zum See Mývatn
Am See Mývatn
Akureyri und Inlandsflug nach Reykjavik
Reykjavik und der Golden Circle
Rückflug nach Deutschland

Alle Informationen zur Rundreise Island - Lichtspiel am nordischen Himmel finden Sie hier beim Reiseveranstalter Kopp & Spangler aus Rottenburg.

Fehlen Informationen oder haben Sie Anmerkungen oder Fragen. Ich freue mich über Ihr Feedback.

REISEBERICHT ISLAND
Tag 3 - So 15.10.2017 - Fahrt zum Vulkan Snæfellsjökull

Auf den Spuren des Sagahelden Egill Skallagrimsson geht es auf die Halbinsel Snæfellsnes. Wir besuchen den malerischen Hafenort Stykkishólmur und umrunden entlang von kleinen Fischerdörfern und faszinierenden Küsten die Halbinsel. An ihrer Spitze thront der geheimnisvolle, vergletscherte Vulkan Snæfellsjökull, der als ein besonderer Kraftort gilt. Dem 1446 Meter hohen Vulkanberg werden magische Kräfte nachgesagt, daher wird er von den Isländern auch als Zauberberg bezeichnet. 

Abschied von der Landschaft um Borgarnes.

Borg á Mýrum war der Hof von Skallagrímur Kveldúlfsson, Sohn des Kveldúlfur, welcher im 9. Jahrhundert nach einer Auseinandersetzung mit dem norwegischen König aus Norwegen flüchtete. Auf der Reise wurde Kveldúlfur allerdings schwer krank und befahl seinem Sohn, er solle nach seinem Tod seinen Sarg über Bord werfen, und wo er an Land kommen möge, soll Skallagrímur Kveldúlfsson seinen Hof errichten. Auch sein Sohn Egill Skallagrímsson lebte später auf dem Hof Borg á Mýrum. Zudem spielt die Egils Saga größtenteils in Borg á Mýrum.

Der Sheep Wasserfall am See Selvallavatn. Wir hatten ihn gar nicht auf dem Plan, aber eine deutschsprachige Touristin hatte uns auf den etwas versteckten Wasserfall hingewiesen.

Die Kirche Helgafell am See Helgafellsvatn. Der Helgafell ist ein Hügel von 73 m Höhe und liegt im Westen Islands auf der Halbinsel Snæfellsnes. Er befindet sich knapp vier Kilometer südlich der Stadt Stykkishólmur auf dem Gemeindegebiet von Helgafellssveit. Der Name bedeutet zu deutsch Heiliger Berg. Die Bezeichnung stammt aus heidnischer Zeit und verweist auf den Platz eines Wikingerheiligtums, daher gibt es auch so viele Berge dieses Namens in Island.

Das Meer und die Landschaft beim malerischen Hafenort Stykkishólmur haben mich mehr fasziniert, als der Ort selbst.

Der Wasserfall Kirkjufellsfoss und die Landschaft drum herum.

Der vergletscherte Vulkan Snæfellsjökull, bei dem im Roman von Jules Verne die Reise zum Mittelpunkt der Erde beginnt.

Die untergehende Sonne lässt die Basaltfelsen rötlich erstrahlen ...