UNSERE REISE

Informationen zur Reise
Die Reiseroute

Die Stationen unserer Reise:
Ulaan Baatar
Kloster Amarbajasgalant
1. Tag Vulkan Uran Togoo
2. Tag Vulkan Uran Togoo
1. Tag Ogji Nuur See
2. Tag Ogji Nuur See
Kloster Erdene Zuu
Heiße Quelle von Tsenkher
Tuvkhun Kloster
Orkhon Wasserfall
In der Steppe
Klosterruine Ongij
Rotes Kliff von Bayanzag
Sanddüne Khongoryn Els
1. Tag Geierschlucht
2. Tag Geierschlucht
Weiße Stupa
Große Erdmuttersteine
1. Tag Ulaan Baatar
2. Tag Ulaan Baatar

Download

Hier können Sie das Angebot von Ona über ihre Mongoleireisen als PDF-Dokument herunterladen.

War der Reisebericht hilfreich?

Fehlen Informationen oder haben Sie Anmerkungen oder Fragen. Ich freue mich über Ihr Feedback.

REISEBERICHT MONGOLEI
Tag 10 - So 19.06.2011 - Ein Tag am Orkhon Wasserfall

Denn als wir am Morgen die Köpfe aus unserem Zelt stecken, haben wir das Gefühl uns auf der Hallig nach einer Sturmflut zu befinden. Der Fluss Ulaan Gol ist so stark angeschwollen, dass wir jetzt auf unserem Erdhügel von Wasser umgeben sind.

Wir verbringen den ganzen Tag am Orkhon Wasserfall und beobachten erst einmal das Treiben um uns herum.

Später wandern noch mal zum Wasserfall, der sich jetzt zu zwei Wasserfällen erweitert hat. Das Wasser stützt in die Tiefe und die Luft ist von Wassernebel erfüllt. Wir klettern in den Canyon hinab und sitzen lange unterhalb der herabstürzenden Wassermassen und wandern im Canyon umher.

Als wir bei den Zelten zurückkehren, beobachten wir weiter das Treiben auf den Pisten und beim Durchqueren des Flusses. Muujgii muss mit seinem Jeep einen Kleinlaster durch den Fluss schleppen. Alleine hätte der LKW es nicht geschafft.

Am Abend erklimmen Petra, Ona und ich noch die nächstgelegene höchste Erhebung, um die Aussicht zu genießen. Dies sollte von diesem Tage an, ein abendliches Ritual bei uns werden.