UNSERE REISE

Informationen zur Reise
Die Reiseroute

Die Stationen unserer Reise:
Ulaan Baatar
Kloster Amarbajasgalant
1. Tag Vulkan Uran Togoo
2. Tag Vulkan Uran Togoo
1. Tag Ogji Nuur See
2. Tag Ogji Nuur See
Kloster Erdene Zuu
Heiße Quelle von Tsenkher
Tuvkhun Kloster
Orkhon Wasserfall
In der Steppe
Klosterruine Ongij
Rotes Kliff von Bayanzag
Sanddüne Khongoryn Els
1. Tag Geierschlucht
2. Tag Geierschlucht
Weiße Stupa
Große Erdmuttersteine
1. Tag Ulaan Baatar
2. Tag Ulaan Baatar

Download

Hier können Sie das Angebot von Ona über ihre Mongoleireisen als PDF-Dokument herunterladen.

War der Reisebericht hilfreich?

Fehlen Informationen oder haben Sie Anmerkungen oder Fragen. Ich freue mich über Ihr Feedback.

REISEBERICHT MONGOLEI
Tag 20 - Mi 29.06.2011 - Ein Tag in Ulaan Baatar mit Besichtigungen und Stadtbummel

Um 9:00 Uhr holen Ona und ihr Freund uns vom Hotel ab und wir fahren zum Dashchoilin-Kloster und nehmen an einer buddhistischen Zeremonie teil. Wir sind die einzigen Touristen und die Mönche bitten Ona, dass sie uns alles genau erklärt. Wir sind einfach nur tief beeindruckt und versuchen die vielen Eindrücke aufzunehmen.

Dann geht’s zum "Schwarzmarktes" von Ulaan Baatar. Auf diesem Markt kann man fast alles kaufen. Hierher kommen die Nomaden von den entlegensten Teilen des Landes, um einzukaufen. Es herrscht eine große Farbenvielfalt.

Danach fahren wir zurück in die Stadt, kaufen bei Altai Cashmere noch einen Cashmereschal für meinen Sohn Marek und zum Mittagessen kehren wir bei City Nomads ein. Bei den letzten Abschiedsfotos passiert es dann, die Speicherkarte geht kaputt.

Wir verabschieden wir uns von Ona und ihrem Freund und schlendern die Enkh Taivan Avenue herunter, bummeln durch das eine oder andere Geschäft, schauen in der Hauptpost vorbei und erkunden das Ikh-Delguur-Kaufhaus.

Während eines Abstechers zum Ganden Kloster versuche ich die fehlenden Bilder vom Vortag noch einmal einzufangen.

Abends gibt es noch ein Abendessen im Hotel und am nächsten Morgen um 05:30 bringt uns Ona zum Flughafen. Auch ihr Freund begleitet uns. Er ist Musiker und hat zum Abschied eine Musik-CD seiner Band als Geschenk für uns dabei. Ona werden wir in Deutschland bestimmt wieder sehen. Sie will Ende des Jahres nach Deutschland kommen, um hier zu studieren und will uns dann in Hamburg besuchen.

Um 7:30 startet unsere Maschine mit einem Zwischenstopp in Moskau nach Berlin. Diesmal nehmen wir ein Taxi zum Bahnhof Spandau und besteigen den Zug in Richtung Hamburg. Gegen 16:30 erreichen wir wieder in Hamburg und sind in unserer Wohnung angekommen, zumindest körperlich.